Augenschelms Netztipps

Posted by on Dez 22, 2016 in Blog, Netzgedöns | No Comments
Augenschelms Netztipps

 

 

 

Hallo, liebe Leser,

Ich habe mich ein wenig im Netz umgesehen und lohnenswerte Seiten für euch:

8 Sequenzen Modell

Ich habe mein aktuelles Manuskript nach dem 8 Sequenzen Modell entwickelt. Dieses Modell kommt aus dem Drehbuchhandwerk und fristet, völlig zu Unrecht, ein Nischendasein zwischen der 3-Akt Struktur und dem 7 Point System von Dan Wells.

Allerdings gibt es Menschen, die besser darin sind es zu erklären als ich, daher lasse ich die Profis von filmeschreiben.de zu Wort kommen.

Sprachen in der Fantastik

Wie mein Einleitungssatz vermuten lässt, spielt Fantasy eine große Rolle. Jens M. Volckmann hat sich auf weltenbauwissen.de mit dem Thema Sprachen beschäftigt.

Original Drehbücher als PDF downloaden

Wer, wie ich, gern auch mal den Blick über den Tellerrand wagt, sollte auch als Prosaautor einen Blick auf Drehbücher werfen. Ich habe einen tollen  Fundus an englischen Originalskripten aufgetan, mit dabei Filme wie Gone Girl, 12 years a Slave, Bridge of Spies, the hateful 8 und und und.

Forger über Rogue One

Wer mir auf Twitter folgt weiß, dass ich von Rogue 1 absolut angetan war und diesen Film großartig fand. Der Filmkritiker Forger ist nicht ganz so überschwänglich, outet sich in seinem Youtube Video aber als echter Vollblut Nerd und ledert über das Disney Merchandise ab. Außerdem bringt er ein paar interessante Hintergundfakten zu Star Wars. Für jeden SW Nerd ein Muss.

Word-Loss-Diet

Die britische Autorin Rayne Hall gibt mit ihrer Word Loss Diet einige handfeste Tipps, wie man besser schreibt. Zwar auf englisch, aber ihre Tipps eignen sich auch für deutsche Autoren.

Werbung für Autoren

Vera Nentwich beschäftigt sich mit damit, wie man am besten Werbung als Autor macht und kommt zu einem Ergebnis, das so simpel wie bekannt ist.

Rezension von Ersticktes Matt auf Librophilee

Zuletzt: Nachdem es in Ausgabe 1 eine Rezension zu Elyseo da Silvas Überraschungsdebut „Mosaik der verlorenen Zeit“ gab, ist nun eine Rezension von „Ersticktes Matt“ von Nina C. Hasse dabei. Das Buch schaffte es am Veröffentlichungstag bis in die deutschen Twittertrends und das nicht ohne Grund.

Viel Spaß beim lesen.

Beliebte Beiträge

Leave a Reply